Der Gründer von Webflat24

Ich bin Sven H George. Geboren bin ich 1968 in Berlin. Aufgewachsen bin ich in Neukölln. Genauer gesagt in Rixdorf. Einige sehr erfolgreiche Künstler und Sportler stammen aus diesem Bezirk. Mit der Filmproduktion habe ich eines meiner Hobbys zum Beruf gemacht. Mein Ziel ist es in erster Linie die Zuschauer zu begeistern, die unsere Filme ansehen. Als Nächstes möchte ich dann, den Darstellern und Teams, die beim Aufbau dieser Produktionsfirma unterstützend wirken, meine Unterstützung zu kommen lassen. Ich strebe selbst eine langfristige Zusammenarbeit mit Darstellern an.  Das Foto rechts stammt aus einem Shooting für den Film“ Die Paten von Berlin“, in dem ich mir eine kleine Nebenrolle angedacht habe.

sven george
Erzählt mir nicht was ich brauche, gebt mir was ich will

Liebe/r Darsteller/innen

Ich arbeite gerne mit Darsteller/innen vor der Kamera. Das macht mir Spaß und ich bin gut in dem, was ich mache, wenn ich es mache. Erzählt mir aber nicht, wie lange ihr euren Job macht, oder das ihr studiert seid und welche Filme ihr gemacht habt. Eure Vergangenheit, eure Vita ist mir nicht wichtig. Denn wir spielen im Jetzt!

Vorschüsse vergesst es! Das haben einige Kollegen von euch hier versemmelt. Mit dem Argument, dass man mich nicht kennt, oder das Sie ja schon so viel gedreht haben, wurden hier Vorschüsse ergaunert. Plötzlich wollten Sie nicht mehr drehen. Erschienen nicht und lieferten hier nichts ab. Daher Geld nach dem Dreh! Ansonsten werden auch Reisekosten und Hotelkosten übernommen. Nach Erscheinen und Dreh!

Wer sich als Schauspieler bewirbt, sollte auch eine abgeschlossene Ausbildung als dieser haben. Sonst ist es auch wenn der Beruf wohl nicht geschützt sein soll oder ist, für mich ein unlauterer Wettbewerbsvorteil gegenüber jene die für das Studium oder die Ausbildung viel Geld bezahlt haben.

Es ist schön, dass ich viele Menschen inspiriere

Individualität & Kreativität

Es ist schön, dass ich bereits in den ersten vier Jahre, viele Menschen inspiriert habe. Das macht mich stolz und zeigt mir persönlich, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Dennoch versuche ich mit jedem Bild und jeder Szene sowie Handlung individuelle und perfekt zu sein. Selbst, wenn eine Szene vier Wochen dauert.

Wenn ich einen Roman oder eine Szene schreibe stelle ich mir Sie exakt vor. Meine Referenz dazu, ich bin über 45 Jahre Zuschauer und habe schätzungsweise weit über 20.000 Filme gesehen. Das wurde so langweilig, dass ich angefangen habe Fehler in Filmen, selbst in großen Produktionen zu finden. Dazu braucht man nicht einmal lange suchen. Ich achte wirklich schon beim Schreiben darauf und frage mich selbst ob es die Szene schon einmal gab.

Gut ganz kann man das in der heutigen Zeit nicht mehr ausschließen. Aber man sollte versuchen auf den Duplikate-Content zu achten. Wer also meint, ich drehe zum Spaß irrt sich.

 

Kontakt
  • +49 30 545 96 295

  • info@webflat24.com

Adresse
  • Kronprinzessinnenweg 10

  • 14109 Berlin

Rechtliches